Zur Gestaltung des Unterrichts

Unser Computerkabinett
Medienecke im Klassenraum
Beim Flötenspiel

Die Gestaltung des Unterrichts ist geprägt von sowohl bewährten Lehr- und Lernformen als auch von reformpädagogischen Aspekten wie z.B. Tages- und Wochenplanarbeit, Freiarbeit, projektorientiertes Lernen und der zunehmenden Nutzung neuer Medien (Computerkabinett und Medienecken in den Klassenräumen).

In den Jahren seit 1991 hat sich unsere Grundschule besonders im musisch-ästhetisch-künstlerischen und fremdsprachlichen Bereich profiliert.

 

Was unser Schulprofil ausmacht

  • Erlernen der englischen Sprache ab Klasse 1 (seit 1998/99)
  • integrativer Englischunterricht in solchen Fächern wie Mathematik, Sachunterricht, Musik, Kunst  und Gestalten
  • Erteilung des Faches Religion und des Ersatzfaches Philosophieren mit Kindern von Klasse 1-4
  • Erlernen des Flötenspiels im Rahmen des Musikunterrichts